Tange, 27.08.2016, von Heiner Mansholt

Tragisches Bootsunglück in der Gemeinde Apen

Am heutigen Samstag kam es gegen 2:00 Uhr in der Gemeinde Apen zu einem tragischen Bootsunglück. Bei der Kollision von zwei spoortbooten kamen zwei Personen ums Leben, sechs weitere wurden teilweise schwer verletzt. Das THW-Westerstede leuchtete die weitläufige Unfallstelle für Nachsuch- und Bergungsarbeiten aus.

Am frühen morgen kollidierten aus bisher ungeklärtem Grund zwei Sportboote auf dem Barßeler Tief in der Nähe der Ortschaft Tange (Gemeinde Apen). Bei dem tragischen Unglück verloren eine junge Frau und ein Mann ihr Leben, sechs weitere Personen wurden verletzt.

Nach Alarmierung durch die Großleitstelle Oldenburger Land um 2:50 Uhr unterstützte der THW-Ortsverband Westerstede die Nachsuche und Bergungsarbeiten an der weitläufigen Unfallstelle durch die SEG-Beleuchtung.

Insgesamt sieben THW-Einsatzkräfte unterstützten die rund 100 Kräfte von Feuerwehr, Rettungs- und Sanitätsdienst, der DLRG und der Polizei, durch die Ausleuchtung des Uferbereichs auf einer Länge von etwa einem Kilometer.

Zum Einsatz kam der Gerätekraftwagen 2 (GKW 2) des OV Westerstede, der speziell für die Ausleuchtung großer Flächen ausgestattet ist.

Der Einsatz des THW endete nach Rückbau und Verlegung in den OV gegen 8:05 Uhr.

In Folge des tragischen Ereignisses, wurde das Hafenfest in Barßel abgesagt. Auch die Diskothek Tange bleibt geschlossen.

Die HelferInnen des THW-Westerstede sprechen den Angehörigen und Betroffenen dieses Unglücks ihre tief empfundene Anteilnahme aus.

Presseinformation des NDR


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: